!DOCTYPE html> Schuppenflechte und deine Kopfhaut

Schuppenflechte deine Kopfhaut und dein Haar

Die Schuppenflechte

Die Schuppenflechte ist eine Hauterkrankung mit schwerwiegenden Folgen. Sie ist bis heute unheilbar, aber mit moderner Medizin und Therapie lassen sich die Folgen auf ein Minimum reduzieren.

Von Schuppenflechte kann nicht nur die Kopfhaut betroffen sein, es sind auch die gut durchbluteten Hautstellen wo die Schuppenflechte entstehen kann. wie die Streckseiten der Arme, Ellbogen, Schienbeinbereich, dass Gesäß, Brust, Rücken, Augenbrauen, Achselhöhlen, Bauchnabel oder Geschlechtsorgane können von der Schuppenflechte betroffen sein.

Weitere Artikel zur Schuppenflechte:

Mädchen mit Schuppenflechte auf der Kopfhaut

Was ist Schuppenflechte !

Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronisch Hauterkrankung, die durch innerliche und äußerliche Auslöser provoziert werden kann. Die Schuppenflechte ist nicht ansteckend, aber für die betroffenen Personen sehr belastend, die neben den krankheitsspezifischen Symptomen häufig zusätzlich eine massive psychische Belastung und einen umso größeren Leidensdruck verursacht. Besonders wenn die Schuppenflechte auf der Kopfhaut oder dem Gesicht auftritt.

Die Ausprägung der Psoriasis kann sehr stark variieren. Manchmal sind es nur kleine lokale Herde, manchmal eine Mitbeteiligung der gesamten Haut (erythrodermatische Psoriasis).

Die Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) ist eine Folge eines gutartigen, rasanten, unkontrollierten Wachstums der Oberhaut. Dabei "wandern" die Zellen der obersten Hautschicht etwa siebenmal schneller an die Hautoberfläche. Normalerweise dauert es zirka 28 Tage bis sich die Oberhaut erneuert. Bei Menschen mit Schuppenflechte ist diese Dauer nur drei bis vier Tage.

Die Folge das schnellen Wachstums sind, eine lokale oft scharf begrenzte, entzündete, gerötete Haut mit silberweissen Schuppen.


Wann bricht die Schuppenflechte aus !

Die Schuppenflechte ist genetisch bedingt, aber keine Erkrankung die schon bei der Geburt ausbricht. Die Schuppenflechte tritt erst im Laufe des Lebens auf der Grundlage einer genetischen Disposition auf. So erkranken mehr als die Hälfte aller Betroffenen vor dem 40. Lebensjahr erstmals an Schuppenflechte. Bei Kindern ist die Schuppenflechte sehr selten. Der etwas seltenere Spättyp der Schuppenflechte bricht erst danach, im fünften oder sechsten Lebensjahrzehnt aus.


Ursachen der Schuppenflechte !

Die Schuppenflechte ist eine Krankheit wo noch immer eine intensive Grundlagenforschung betrieben wird. Es gibt bereits ein besseres Verständnis, so dass ständig bessere Therapien entwickelt werden, aber das genaue Krankheitsbild ist noch nicht erforscht. Nachfolgend der aktuelle Wissenstand der Ursachen welche die Krankheit vermutlich ausbrechen lassen.

Genetische Veranlagung

Die Schuppenflechte ist genetisch veranlage. Bei 30-40% der betroffenen sind auch Verwandte von der Krankheit betroffen. Haben beide Elternteile Schuppenflechte ist die Wahrscheinlichkeit bei 30%, dass diese auch weitergegeben wird. Allerdings müssen meist weitere Triggerfaktoren vorhanden sein damit die Krankheit aktuell ausbricht.

Infektionen

Durch Streptokokken, wie Mandelentzündungen, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Magen-Darminfektionen oder Geschlechtskrankheiten.

Kopfhautbefall mit Hefepilzen

Der Befall der Kopfhaut mit Hefepilzen, kann ebenfalls zu den Ausbruch der Schuppenflechte auf der Kopfhaut führen. Chemie in den Haarprodukten kann dafür ein Auslöser sein.

Stoffwechselstörungen

Stoffwechselstörungen und Hormonschwankungen wie zum Beispiel während einer Schwangerschaft können ebenfalls einen Triggerfaktor darstellen.

mechanische Hautreizungen

Eng anliegende Kleidung wie Gürtel oder BH reizen die Haut. Verletzungen, Tätowierungen, Sonnenbrand oder heftiges Kratzen verletzt die Haut ebenso. Auch Übergewicht strapaziert die Haut und all diese mechanischen Reizungen können der Triggerauslöser für Schuppenflechte sein.

Es werden auch noch andere Triggerauslöser wie Stress, Alkohol oder Rauchen oder nur klimatische Wettereinflüsse vermutet welche Auslöser für den Ausbruch der Schuppenflechte sein kann.


Diagnose von Schuppenflechte

Bei einer Schuppenflechte bilden sich oft nur einzelne Herde auf der Haut. Diese sind vorzugsweise am Ellenbogen oder im Bereich der Knie. Auch die Kopfhaut ist sehr oft von der Schupenflechte betroffen.

Andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen sind Ekzeme, Pilzinfektionen oder Syphilis. Daher sollen Sie zur exakten Diagnose darauf bestehen Blutuntersuchungen, Abstriche und gegebenenfalls Gewebeproben vornehmen zu lassen, um die Krankheit wirklich nachzuweisen und nicht falsch zu therapieren.

Mediziner teilen die Schuppenflechte in folgende Kategorien ein:

Psoriasis vulgaris

Von dieser Form gibt es Typ I und Typ II.

Typ I wird in 80 Prozent aller Fälle diagnostiziert und nimmt ihren Anfang meist so zwischen dem 10. und 25. Lebensjahr. Es ist die schwerere Form der Schuenflechte.

Typ II tritt meist zwischen dem 35 bis zum 60. Lebensjahr auf und verläuft deutlich leichter.

Psoriasis arthropathica

Nur eine kleine Gruppe, zwischen 5 bis 10 Prozent, ist von dieser Form der Schuppenflechte betroffen.

Hauptsächlich zeigen sich die Beschwerden als Arthritis in den Gelenken, welche jedoch auf der Schuppenfelchte Autoimmunerkrankung basiert.

Psoriasis Pustulosa

Ebenfalls in geringer Ausweitung tritt diese Form der Schuppenflechte vor allem bei weiblichen Raucherinnen auf.

Keimfreie Pusteln oder Eiterbläschen treten bei dieser Form der Schuppenflechte auf der Hautoberfläche auf.


Die Schuppenflechte an der Kopfhaut

Pilzbefall und besonders der Hefepilz ist eine Auslöser der Schuppenflechte and der Kopfhaut. Die Schuppenflechte ist am Haaransatz meist in Form einer lokal abgegrenzten, roten, entzündeten Kopfhaut, welche optisch leider meist sehr gut sichtbar ist und sich nicht unter den Haaren versteckt.

So ist die Schuppenflechte and der Kopfhaut neben der im Gesicht optisch sehr präsent, was für die betroffenen Personen eine grosse psychische Belastung darstellt.


Leben mit der Schuppenflechte

Die Krankheit verläuft entweder chronisch oder in wiederkehrenden Schüben. Dabei können kürzere oder längere akute Phasen mit Perioden ohne oder mit wenigen Symptomen abwechseln. Der Schweregrad und die Ausdehnung der Schuppenflechte sind individuell und sehr unterschiedlich.

Psoriasis stellt eine Erkrankung dar, durch die PatientInnen nicht nur körperlich, sondern auch psychosozial und in seinem Alltagsleben beeinträchtigt ist. Daher wurde im Jahre 2014 bei der 67. Vollversammlung der WHO beschlossen, Psoriasis als nicht-infektiöse Erkrankung in die Liste der besonders zu unterstützenden Erkrankungen aufzunehmen.

In Deutschland ist das Robert Koch-Instituts (RKI) und in Österreich die Medizinische Uni in Graz intensiv an der Forschung der Schuppenflechte. Es bleibt nur zu hoffen bald eine Möglichkeit der kompletten Heilung oder Linderung zu finden.

Auch die ersten Erfolge dieser Forschung sind schon sichtbar. Es wurden Biologika entwickelt die in vielen Fällen sehr große Erfolge haben. Eine endgültige Heilung ist bisher leider nicht möglich, wohl aber eine wirksame Therapie.

Naturprodukte gegen Schuppenflechte

Schon 2013 wurde vom deutschen Psoriasis-Bund anlässlich des Welt-Psoriasistages verkünden, dass schon 25% der Patienten den schulmedizinischen Rat meidet, da sie sich nicht gut behandelt fühlen.

Die verschriebenen Medikamenten (z. B. Kortikoide) zeigen keine Wirkung und/oder schwerwiegenden Nebenwirkungen.

Aloe Vera

Immer mehr Studien bestätigen mittlerweile Aloe vera positive Linderungs- und Behandlungserfolge gegen die Schuppenflechte.

Hochrangige Forscherteams wie vom Malmö University Hospital in Schweden behandelte bei Patienten 3 mal täglich die Kopfhaut mit Ale Vera Gel, und nach 16 Wochen zeigten sich bei 25 von 30 Patienten eine deutliche Linderung der Psoriasis.

Im Angesicht dieser Heilerfolge ist es nicht erstaunlich, dass Aloe Vera in den letzten Jahren von immer mehr Spezialisten empfohlen wird.

Wir empfehlen möglichst reines Bio Aloe Vera zu verwenden. Damit ist die Wirkung gegen Schuppenflechte am besten.

Unser Empfehlung zur Aloe Vera Hautpflege !



Bio Aloe Vera Gel mit Jasmin von Satin Naturel

TOP Empfehlung

Bio Aloe Vera Gel mit Jasmin von Satin Naturel - positive Empfehlung veganes Aloe Vera Gel bio Aloe Vera Gel

Bio Aloe Vera Gel mit Jasmin
von Satin Naturel

Beschreibung und Inhaltsstoffe:

Das Satin Naturel besteht zu 97% aus bio Aloe Vera und beinhaltet auch etwas Hyaluronsäure. Es ist direkt aus der Aloe Vera Pflanze hergestellt also eine gesunde Hautpflege direkt aus der Natur.

Das Gel pflegt und regeneriert trockene & strapazierte Haut. Es spendet wertvolle Feuchtigkeit und hilft gegen Fältchen und Hautalterung.

Vegan, nachhaltig & nicht an Tieren getestet. Es werden keine fragwürdigen Zusatzstoffe, Silikone, Parabene oder Mikroplastik verwendet und falls du mit dem Produkt nicht zufrieden bist, erstattet dir Satin Naturel dein Geld zurück.

BIO - Aloe Barbadensis Blatt Direktsaft positive Empfehlung bio Aloe Vera
Hyaluronsäure positive Empfehlung Hyaluronsäure
Glasflasche positive Empfehlung keine Mikroplastik
Bio Aloe Vera Gel - entdecken

Neem

Neem wird gewonnen aus dem gleichnamigen Neembaum. Neem wird seit über 2.000 Jahren dank seiner antibakteriellen und hautpflegenden Wirkung gegen eine Vielzahl von Hautbeschwerden wie Hitzebläschen, offene Wunden oder sogar Lepra eingesetzt.

Auch gegen Psoriasis Beschwerden zeigt Neem einen nachgewiesenen Linderungseffekt der entsprechenden Auswirkungen.

Unser Empfehlung zur Kopfhautpflege mit Neem !

Sorion Kopfhautpflege, Behandlung gegen Schuppenflechte

TOP Empfehlung

Sorion Head Fluid Psoriasis und Neurodermitis Kopfhautpflege - positive Empfehlung vegane Psoriasis und Neurodermitis Kopfhautpflege
bio Psoriasis und Neurodermitis Kopfhautpflege

Sorion Head Fluid
Psoriasis und Neurodermitis Kopfhautpflege

Anwendung

Für die therapiebegleitende Kopfhautpflege bei Schuppenflechte und Ekzemen.

Für die Pflege bei geröteter und gereizter Kopfhaut.

Bescheibung

Sorion Head Fluid ist ein ayurvedisches Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Es ist ein freiverkäufliche Repair Lotion bei juckender, trockener und schuppiger Kopfhaut und hilft therapiebegleitend bei Schuppenflechte und Ekzemen. Inhaltsstoffe sind Neem, Kurkuma, Rubia Cordifolia, Sweet Indrajao und Kokosnussöl.

Anwendung

Der optimale Pflegeeffekt wird erzielt bei täglicher Anwendung in Kombination mit Sorion Shampoo und Sorion Forte.

Sorion Kopfhautpflege - entdecken

Wirkstoffe der Sorion Head Fluid

Neem

Neem wird seit über 2.000 Jahren dank seiner antibakteriellen und hautpflegenden Wirkung gegen eine Vielzahl von Hautbeschwerden wie Hitzebläschen, offene Wunden oder Lepra eingesetzt.

Kurkuma

Kurkuma gilt als heilig und weist eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung bei Wunden und Ausschlägen auf.

Rubia Cordifolia

Rubia Cordifolia hat eine lange Tradition und wird mit ihrer pflegenden und pH-Wert-regulierenden Wirkungsweise bei Geschwülsten, Entzündungen oder Verbrennungen eingesetzt.

Kokosöl

Kokosöl wird traditionell bei Schnitt- und Schürfwunden verwendet. Dank seiner antiviralen und fungiziden Wirkung schützt es vor Infektionen und fördert zugleich den natürlichen Heilungsprozess.

Teebaumöl

Aufgrund seiner intensiven Wirkung gegen Pilze, Bakterien und sogar Viren hat sich das australische Teebaumöl als alternatives Heilmittel bei Hauterkrankungen, wie bei der Schupenfelchte bewährt.

Teebaumöl besitzt viele antioxidativen Eigenschaften, dringt leicht in das Gewebe ein und kann so wegen seine Viren- und Bakterien tötende Eigenschaften empfalten.

Vor der Erstverwendung sollte man auf eine mögliche allergische Reaktion das Teebaumöl testweis auf eine kleine Hautstelle auftragen.

Dannach gibt es die Möglichkeit eine Vollbad mit Teebaumöl zu nehmen welches desinfizierend und entzündungshemmend wirkt und lästige Juckreize und Symptome der Schuppenflechte lindert.

Im Teebaumöl enthaltene Stoffe wie Terpene und Cineol bauen die Hautstruktur auf und verhindern einen erneuten Befall von Keimen.

Des weiteren können zur Bekämpfung der Schuppenflechte spezielle Shampoos mit einen hohen Anteil an Teebaumöl verwendet werden um die Auswirkungen der Psoriasis auf der Kopfhaut zu bekämpfen.

Unser Empfehlung zur Kopfhautpflege mit Teebaumöl !



Teebaumöl von Australian Bodycare

TOP Empfehlung

Teebaumöl von Australian Bodycare - positive Empfehlung veganes Teebaumöl

Australian Bodycare Scalp Cure

Beschreibung und Inhaltsstoffe:

Das Australian Bodycare Teebaumöl mit Milchsäureester wirkt aktiv gegen Haarschuppen und eine gereizte Kopfhaut.

Das beinhaltete Macadamianussöl verleiht der Kopfhaut Feuchtigkeit.

Das Teebaum Produkt enthält keine Parabene und ist 100% vegan. Die Kopfhautpflege eignet sich bei schuppiger, gereizter und geröteter Haut.

Falls du mit dem Produkt nicht zufrieden bist, erstattet dir Australian Bodycare dein Geld zurück.

Australisches Teebaumöl positive Empfehlung Australisches Teebaumöl
Australisches Teebaumöl - entdecken

Verwandte Artikel - Was dich interessieren könnte !!!

Schuppenflechte Behandlung & Therapie Was ist Schuppenflechte Kopfhautjucken Psorialis und Gluten
Ende Schuppenfelchte Kopfhaut

Themen

dein
gesunde Haarpflege
deine
gesunde Hautpflege
Hardward, Föhns ext ..

Kopfhautjucken


Schuppen


Schuppenflechte

Haar Rechner

Haare Rechner

Berechne wie schnell deine Haare wachsen.

berechnen

Kritische Inhaltsstoffe Haarpflege

kritische inhaltsstoffe Haarpflege

Welche Stoffe dein Haar belasten und zerstören !!!

INFO

Hanf - die älteste Heilpflanze der Welt

medizinische hanf salbe

Eine tolle heilende Wirkung, perfekte Regeneration, Zellheilung und vieles mehr. Legale Hanf Produkte erobern den Markt.

Hanfpflegeprodukte

Haare Färben - Achtung Krebsgefahr ???

Haarfarbe- haare Färben

Chemische Haarfarben beinhalten Stoffe die deinem Körper langfristig schädigen können.

Schädliche Chemie Pflanzenhaarfarben

Ionen Föhns zur perfekten Pflege

Ionenföhn

Was die Ionen für dein Haar machen und warum du unbedingt einen verwenden solltes.

Ionen Föhn

silikonfreie Shampoos Liste

Top Seller

Eucerin - urea Tonicum für eine juckende Kopfhaut

Eucerin Urea Tonicum

beseitigt Kopfhautjucken von der ersten Behandlung

Eucerin - jetzt entdecken

Top Empfehlung

Sorion Kopfhautpflege, Behandlung gegen Schuppenflechte

Sorion Head Fluid

mit Neem gegen Jucken bis Psoriasis

Neem Pfelge - Sorion Head Fluid - positive Empfehlung vegane Neem Pfelge Jetzt entdecken

TOP Empfehlung

Teebaumöl von Australian Bodycare

Teebaumöl

Gegen Schuppen und Juckreitz der Kopfhaut

Teebaumöl von Australian Bodycare - positive Empfehlung veganes Teebaumöl von Australian Bodycare Jetzt entdecken

TOP Empfehlung

Bio Aloe Vera Gel von Seven Minerals

Aloe Vera Gel

Feuchtigkeit und Heilung für deine Haut

Bio Aloe Vera Gel von Seven Minerals - positive Empfehlung veganes Aloe Vera Gel Jetzt entdecken
Amazon